Langen

Noch heute erinnert der Torfspaten im Ortswappen an die Zeit des Torfabbaus im Luchgebiet.

Neben den vier Torfgräbereien gab es in Langen eine Mühle und eine Schäferei. Der Haupterwerb des Ortes lag jedoch nicht in der Gewinnung des damaligen Brennstoffes, sondern in der Landwirtschaft.

Das langgestreckte Straßendorf ist bereits aus der Ferne durch die markante Dorfkirche zu erkennen.